Willkommen auf der Website der Gemeinde Untereggen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck VersionPDF

Schlechte Prognose für Jahresrechnung 2020

Der Gemeinderat hat eine erste Prognose für das Ergebnis der Jahresrechnung 2020 zur Kenntnis genommen. Die wesentlichsten zu erwartenden Abweichungen betreffen Minderaufwände bei den Sonderschulkosten sowie Mehraufwände für Fremdplatzierung, für die Pflegefinanzierung und für die corona-bedingten Mehrkosten für den öffentlichen Verkehr. Deutliche Mindererträge bei den Einkommens- und Vermögenssteuern werden kompensiert durch Mehrerträge der Steuern juristischer Personen, Handänderungssteuern und vor allem Einmal-Erträge bei den Grundstückgewinnsteuern. Die Prognose rechnet gesamthaft mit einer Schlechterstellung gegenüber dem Budget 2020 von rund 100‘000 Franken, was einen Aufwandüberschuss von über 300‘000 Franken ergäbe. Bei der Budgetierung für das Jahr 2021 wird eine hohe Disziplin in allen Bereichen erforderlich sein, um den Steuerfuss auf 119 % beibehalten zu können. Dabei sollen insbesondere auch bestehende Verträge und kleinere Beträge hinterfragt werden, gerade wenn für die Bevölkerung nicht ein mittelbarer oder unmittelbarer Nutzen erkennbar ist.



Datum der Neuigkeit 9. Okt. 2020

Seitenanfang